Sanierungsbedarf ist immer vorhanden, rechtzeitiges Handeln dient dem Schutz Ihrer Werte!

 


Wenn der Herbst einbricht, gibt es in vielen Kellern eine böse Überraschung. Feuchtigkeit, die aus den Wänden durchschlägt, fließendes Wasser, das durch Fugen durchbricht, usw. All das ist mit der heutigen Technik ohne Probleme zu lösen. Durch geprüfte Systeme, wie z.B. die Erstellung einer Horizontalsperre oder Aufbringen von Negativabdichtunge und Sanierputzen ist Ihr Problem schnell gelöst.

 

 

Balkone und Laubengänge sind dauerhaft der Witterung ausgesetzt und bedürfen daher einer fachgerechten und systemkonformen Sanierung. Es gibt viele verschiedene Nutzbeläge, die Balkone oder Terrassen schmücken können. Wir haben uns dabei auf zwei Varianten spezialisiert, wie z.B. die Oberflächengestaltung mit einem Steinteppich oder dekorativeinzustreuenden Farbchips.


 

 

Terrassen und Verandas sind Treffpunkt für gesellige Anlässe, aber auch Ruheorte, Rückzugs- und Entspannungsräume. Neben einer langfristigen Beständigkeit, ist eine sichere Nutzung und eine ansprechende, repräsentative Optik gefordert. Hier sollte man seiner Individualität und Kreativität den persönlichen Ausdruck geben. Farbgestaltung, Borden, Muster und Logos sind vielfältig kombinierbar. Der ständige Wechsel von Wärme und Kälte, sowie von Trockenheit und Nässe, im Zusammenhang mit der Größe der Außenfläche, fordern von Terrassen und Verandas eine starke Beanspruchung. Deshalb sollte man sowohl bei der Sanierung, als auch beim Neubau, auf bewährte Lösungen zugreifen, um Abdichtung und Oberflächenschutz entsprechend aufeinander abzustimmen.


Boden ist nicht gleich Boden. Beschichtung ist nicht gleich Beschichtung. Es gibt für die zahlreichen Anwendungsgebiete wie z.B. Kellerböden, Gewerbehallen, Seminar- und Büroräume, Werkstattböden, usw. die vom täglichen Nutzen anders zu behandeln sind, die passenden Systeme. Durch die farbliche Gestaltung von Epoxidharzanstrichen oder durch Einstreuung von Farbchips, kann eine individuelle von Ihnen ausgesuchte Oberfläche geschaffen werden.

 




Die Visitenkarte eines Hauses ist der Eingangsbereich. Dieser soll sowohl optisch eine Aussage treffen, als auch rutschfest und trittsicher sein. Die Auswahl des Nutzbelages in Kombination mit dem richtigen Trittstufenprofil ist hierfür sehr wichtig.
 Dieses kann sowohl optisch aufwerten, als auch als stoßfeste Kante dienen. Als besonderes Highlight können Fußmatten, Hausnummern und Logos in beliebiger Größe und in einer Höhe mit dem Nutzbelag eingearbeitet werden.

 




Schäden an der Grundsubstanz eines Gebäudes sollten frühzeitig erkannt und umgehend beseitigt werden. Wände können sehr unterschiedlich sein. Besteht die Wand aus Beton, Ziegel-, Poroton- oder Kalksandstein? Befinden sich Kammern oder Hohlräume darin? Hat sie eine Bedeutung für die Statik und somit eine tragende Funktion? Voraussetzung für eine erfolgreiche Sanierung ist eine genaue Prüfung der Gegebenheiten und festlegen eines entsprechenden Planes.